zurück zur Startseite
Koalition Ba-Wü
Koalition NRW
Koalition S-H
Mitglied werden: Wann wenn nicht jetzt!
agenda 2010
Bundestagswahl
zu meiner Person
Inhalte
Presse
Fotos
meine Links
GWD
Online Spenden
BwGrün
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Das neue Grundsatzprogramm
Green Budget Germany
Sie sind hier: Home > Presse > Pressespiegel > Miesbacher Merkur 2002

Miesbacher Merkur (27. Juli 2002)

Nicht an Kinderbetreuung sparen

Bundestagsabgeordnete der Grünen zu Gast im Landkreis

Warngau (ba) - An Kinderbetreuungseinrichtungen darf nicht gespart werden, darin sind sich die Vorsitzende des Kinderschutzbundes im Landkreis, Harda von Poser, und die kinderpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion der Grünen, Ekin Deligöz, einig. Sie trafen sich gestern zusammen mit dem hiesigen Bundestagskandidaten der Grünen, Claudius Rafflenbeul-Schaub, zu einem Gespräch, zu dem der Kreisverband der Grünen in das Warngauer Gasthaus Taubenberg eingeladen hatte. Während die Bundesregierung Stellen im Bereich der Kinderbetreuung streichen will, meinte Deligöz: "Wir sollten nicht die bestehenden Mittel kürzen, sondern damit mehr Qualität schaffen." Wie Familie und Beruf verknüpft werden können, solle mehr in den Mittelpunkt gerückt werden, so Deligöz. Über 40 Prozent der Akademikerinnen würden keine Kinder bekommen. Harda von Poser weiß, dass vor allem bei Akademikerinnen die Plätze in Kinderkrippen und Horten sehr begehrt sind.